HOFMANN & KOLLEGEN

STEUERBERATER - RECHTSANWÄLTE - FACHANWÄLTE

Unbeschränkter Werbungskostenabzug für Fahrten zu einem Hochschulpraktikum

Nach § 9 Abs. 1 Satz 3 Nr. 4 EStG sind Aufwendungen für die Wege zwischen Wohnung und „regelmäßiger Arbeitsstätte“ nur in Höhe der Entfernungspauschale von derzeit 0,30 € je Entfernungskilometer als Werbungskosten abziehbar. Dieser beschränkte Werbungskostenabzug gilt jedoch nicht für Fahrtaufwendungen eines Studenten zu einem außerhalb der Hochschule liegenden Betrieb, den er im Rahmen des praktischen Teils seiner Hochschulausbildung aufsucht. Nach einem am 3. April 2013 veröffentlichten Urteil des BFH sind die Kosten für die Wege dorthin uneingeschränkt als Werbungskosten abziehbar, da der außerhalb der Hochschule liegende Betrieb keine regelmäßige Arbeitsstätte des Studenten darstelle. Wie bei einer Auswärtstätigkeit hat ein Steuerpflichtiger in einem solchen Fall typischerweise nicht die Möglichkeiten, sich auf die immer gleichen Wege einzustellen und so auf eine Minderung der Wegekosten hinzuwirken (BFH-Urteil vom 16.1.2013 - VI R 14/12).

 

 

 

 

 

Aktuelle Vorträge

 

 

 

 

Rückruf?


Rückruf erwünscht? Wir rufen Sie zurück!